Am Samstag, dem 23.09.2017, fand in Matschiedl eine Einsatzübung der Feuerwehren der Gemeinde St. Stefan im Gailtal statt. Das Übungsszenario lautete „Verkehrsunfall mit verletzter Person und Austritt von gefährlichen Stoffen“.





Nach der Erkundung durch den Einsatzleiter wurde die Unfallstelle großräumig abgesperrt und Personen aus dem Gefahrenbereich evakuiert. In weiterer Folge musste die verletzte Person von einem Atemschutztrupp aus dem Unfallfahrzeug gerettet werden. Die weitere Ausbreitung des Gefahrenstoffes konnte durch das Verschließen der beschädigten Fässer, das Auftragen eines Schaumteppichs und das Abdichten von Kanaldeckel verhindert werden. Im Anschluss an die Übung wurden bei einem theoretischen Teil beim Feuerwehrhaus Matschiedl noch einmal die Erstmaßnahmen bei solchen Einsätzen besprochen. Von der Schlagkraft der übenden Feuerwehren überzeugten sich auch Vizebürgermeister Rene Rupnig und Gemeindevorstand Ronny Rull.

 

 




Im Übungseinsatz standen:

Feuerwehr Matschiedl mit KLF
Feuerwehr Tratten mit KLF
Feuerwehr St. Stefan mit TLFA 3000 und KLF-A
Feuerwehr Köstendorf mit KLFA
Feuerwehr Vorderberg mit TLFA 1300
Feuerwehr St. Paul mit KLF
Polizei mit 1 Streife und Motorrad
GFK OBI Ing. Michael Druml

 

 









































 


Text: ÖA-Team BFKdo Hermagor – OFM Martin Kandolf / BI Florian Jost
Fotos: ÖA-Team BFKdo Hermagor – OFM Martin Kandolf
© BFKdo Hermagor – Bei Quellenangabe Abdruck honorarfrei.

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com